allgemein.jpgfaschinajoch.jpg

Aktuelle Informationen zum 2.Audi Club International Treffen in Neckarsulm

2.Audi Club International Treffen auf dem Pichterich-Gelände in Neckarsulm

 

  • Veranstaltungseröffnung durch Joachim Scholz, Oberbürgermeister der Stadt Neckarsulm
  • Touristische Ausfahrt durch die Landkreise Heilbronn und Hohenlohe
  • Demofahrten von ehemaligen Rallyefahrzeugen auf dem Verkehrsübungsplatz Wolfszipfel
  • Abendliche Unterhaltung im Festzelt am 11. und 12.09.15

 

Der Audi Club International e.V. (ACI) veranstaltet, mit Unterstützung der Stadt Neckarsulm, sein zweites internationales Treffen mit allen von ihm vertretenen Marken. Die Veranstaltung findet vom 11.-13.09.2015 auf dem Pichterich-Gelände in Neckarsulm statt. Erwartet werden Fahrzeuge aus der umfangreichen Historie der Marke Audi. Angemeldet haben sich Teilnehmer aus ganz Deutschland, USA, Schweden, Dänemark, Belgien, Niederlande und der Schweiz.

 

Der Schirmherr, Oberbürgermeister Joachim Scholz, eröffnet die Veranstaltung offiziell am Freitagabend im Festzelt am Pichterich- Gelände. „Das Treffen des Audi Clubs International lässt die Firmen- und Fahrzeughistorie der Audi AG Revue passieren und erweckt damit zugleich ein bedeutendes Kapitel der Stadtge-schichte zum Leben“, unterstreicht OB Scholz. „Die präsentierte Modellvielfalt zeigt anschaulich, wie es der Traditionsmarke NSU und später Audi gelungen ist, die Technikgeschichte am Standort Neckarsulm immer wieder aufs Neue zu revolutionieren.“    

 

Für die abendliche Unterhaltung am 11.09.2015 wurde der Künstler Mr. Jones verpflichtet. Mit markanter Stimme holt er sein Publikum in die besten Stimmungen der 80er- und 90er-Jahre. Ein Typ mit Hut und Krawatte. Bevorzugt in Schwarz. Klingt erst mal bodenständig unaufgeregt. Aber Mr. Jones entpuppt sich ziemlich schnell als der „Rock-Pop-Gitarren-Held”.

 

Der Veranstaltungssonnabend startet um 9.15 Uhr mit einer touristischen Ausfahrt, welche durch verschiedene Städte und Gemeinden (Liste untenstehend) in den Landkreisen Heilbronn und Hohenlohe führen wird. Stand der aktuellen Anmeldeliste ist ein bunter Strauß von Fahrzeugen aus der Historie und der aktuellen Fertigung der Audi AG. Freuen Sie sich auf DKW-, NSU- und Audi-Fahrzeuge unterschiedlicher Modelle und Baujahre. Ältestes Fahrzeug ist aktuell ein DKW F5 aus dem Jahr 1936, weiterhin mit dabei verschiedenste Fahrzeugvertreter aus den 60er-90er Jahren und aus der aktuellen Audi-Fahrzeugpalette. Angeführt wird das Feld von Thomas Frank, Leiter Audi Tradition.

 

Die Teilnehmer würden sich sicherlich freuen, wenn der ein oder andere Bürger Fahrer und Fahrzeuge vom Straßenrand anschaut und willkommen heißen würde.

 

Abschluss der Ausfahrt wird die Ankunft der Fahrzeuge auf dem Marktplatz der Stadt Neckarsulm sein. Ab 12.30 Uhr wird eine kleine Auswahl der Fahrzeuge hier der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Ein weiterer Programmpunkt der Veranstaltung werden die Demo-Runden von Rennfahrern und Teilnehmern auf dem Heilbronner Verkehrsübungsplatz Wolfszipfel sein. Ab 14 Uhr werden Gleichmäßigkeitsprüfungen auf dem vom Motorsportclub Heilbronn gesteckten Kurs geboten. Im Anschluss werden Rallyelegende Harald Demuth, „PS-Zauberer“ Kurt Brixner, Wolf-Dieter Ihle und Jens Huth mit diversen ehemaligen Rennfahr-zeugen über den Kurs feuern. Freuen Sie sich u. a. auf folgende Fahrzeuge:

 

a)     Audi Sport quattro S1 (E2) Gruppe B – 476 PS

0-100 km/h 3,1 Sekunden

Dieses Fahrzeug ist eines von nur 20 von Audi Sport aufgebauten Wettbewerbsfahrzeugen der Gruppe B und das erste in einem Weltmeisterschaftslauf eingesetzte von insgesamt nur acht bei Veranstaltungen verwendeten Fahrzeugen.

 

b)    Audi quattro A1 Gruppe B – 340 PS

Dieser Typ war der Nachfolger des Audi quattro Gruppe 4 und wurde von Audi Sport von Januar bis Mai 1983 eingesetzt. Insgesamt wurden 11 dieser Fahrzeuge aufgebaut

 

c)     Audi 80 Gruppe 2

Audi stieg im Jahr 1979 offiziell in die Rallye-Weltmeisterschaft ein. Dieses Fahrzeug ist eines der insgesamt vier gebauten Werkswagen der Gruppe 4. Es wurde mit dem Kennzeichen IN-NS 23 am 21.02.1979 auf die Audi AG zugelassen und sofort bei der Sachs-Winter Rallye eingesetzt. Beim ersten Einsatz in der Rallye WM, der Rallye Portugal im März 1979, erreichte es mit den Fahrern Harald Demuth/Arwed Fischer gleich einen 6. Platz im Gesamtklassement und damit die ersten Weltmeisterschafts-punkte in der Historie von Audi. Der damalige Werksfahrer Harald Demuth wird das Fahrzeug über den Parcours steuern.

 

d)    Audi 200 quattro Gruppe A – 325 PS

0-100 km/h 4,0 Sekunden

Das Fahrzeug wurde von Jens Huth originalgetreu in rund 8.000 Arbeitsstunden mit viel Liebe zum Detail aufgebaut. Es ist dem Original vom zweimaligen britischen Rallyemeisterteam David Llewellyn/Phil Short detailgetreu nachempfunden.

 

e)     NSU-BRIXNER-SPYDER

Gefahren vom Konstrukteur des Fahrzeuges Kurt Brixner

 

Die Zuschauer können in abgesperrten Bereichen die Veranstaltung verfolgen. Der Eintritt ist frei und für Parkmöglichkeiten stehen auf dem Gelände zusätzliche Plätze zur Verfügung.

 

Die Fahrer stehen im Anschluss für Autogramme und ein Meet and Greet zur Verfügung.

 

Die Rennfahrzeuge werden zusätzlich auch auf dem Pichterich-Gelände vom 11.-12.09.15 ausgestellt werden.

 

Nach den motorisierten Fahrten, steht für die kleinen Audi-Fans ein Bobbycar- und Kettcar-Rennen auf dem Programm. Selbstverständlich treten die Kids standesgemäß im Audi-Bobbycar bzw. Audi-Kettcar gegeneinander an. Wie im Motorsport üblich, werden die ersten drei Sieger mit einem Pokal ausgezeichnet.

 

Am Samstagabend lassen wir mit Boxenstoppatmosphäre bei Leckereien der Schwäbischen Küche und frisch Gezapften den Tag bei Rennmusik ausklingen. Für musikalische Untermalung sorgen Chris und Mike von den M*bates. Charakteristisch ist die raue Stimme von Chris und der zweistimmige Gesang mit Bruder Mike – zwei Stimmen, wie sie sich nur bei Brüdern ergänzen können.

 

Zum Besuch der Veranstaltung am Festgelände, den Abendveranstaltungen und den Demofahrten auf dem Verkehrsübungsplatz Wolfszipfel sind alle Interessierten gerne gesehene Gäste. Hierzu sagt Thorsten Schache, 1.Vorstand vom Audi Club International e.V.: „Die Teilnehmer und der Audi Club International freuen sich über jeden Besucher der Veranstaltung. Wir wären stolz, wenn wir entsprechenden Zuspruch aus der Bevölkerung erhalten würden.“

 

Laut Veranstalter können sich interessierte Fahrer der Marken Audi, NSU, DKW, Wanderer und Horch gerne noch zum 2.Audi Club International Treffen anmelden. Nähere Informationen unter

erlebniswelt@audi-club-international.de